Wetter | Bielefeld
1,7 °C

Kino-Preview für Wilsberg-Krimi in Bielefeld

Bild: Sarah Jonek

Kino-Preview für Wilsberg-Krimi in Bielefeld
ZDF-Produktion läuft am 16. Dezember 2019 im CinemaxX

Premiere für den ZDF-Detektiv Wilsberg: Das erste Mal ermittelt Schauspieler Leonard Lansink in seiner Kult-Rolle in Bielefeld. Zwei Folgen wurden gedreht – beide erleben besondere Premieren: Die erste Episode „Ins Gesicht geschrieben“ wird am Sonntag, 13. Oktober, auf dem weltweit renommierten Filmfestival Cologne in Köln gezeigt (anschließender Sendetermin im ZDF: 2. November, 20.15 Uhr). Die zweite Folge „Bielefeld 23“ (Sendetermin Anfang 2020) feiert ihre Premiere am Montag, 16. Dezember, in einer Kino-Preview im Bielefelder CinemaxX, organisiert von Bielefeld Marketing in Kooperation mit Warner Bros. International Television Production Deutschland und dem ZDF.

Tickets für die Kino-Preview (5 Euro) gibt es ab Montag, 14. Oktober, im Vorverkauf. 1.000 Tickets stehen zur Verfügung. Der Vorverkauf startet um 13.30 Uhr direkt an der Kinokasse im CinemaxX Bielefeld im Neuen Bahnhofsviertel oder online auf www.cinemaxx.de (hier CinemaxX Bielefeld auswählen).

Am 16. Dezember wird der Film ab 19.30 Uhr (Einlass 19.15 Uhr) zeitversetzt in drei Kinosälen gezeigt. Im Anschluss stehen Schauspieler und Filmemacher für Fragen und Antworten zur Verfügung. Zugesagt haben bisher Leonard Lansink („Georg Wilsberg“), Roland Jankowsky („Overbeck“), Janina Fautz („Merle“), Mai Duong Kieu („Thuong Nhi“), Stefan Haschke („Kommissar Drechshage“) sowie Dominic Müller (Regisseur) und Stefan Rogall (Drehbuchautor), Anton Moho (Produzent), Martin R. Neumann (ZDF-Redaktion).

Die beiden Wilsberg-Folgen sind die ersten Bielefeld-Einsätze des Ermittlers aus Münster. Bei den Dreharbeiten im vergangenen Jahr kamen mehr als 1.000 Menschen zum Casting, um eine Komparsen-Rolle zu ergattern. Gedreht wurde beispielsweise an der Sparrenburg, vor dem Alten Rathaus, im Bürgerpark und auf dem Klosterplatz.

Das passiert in Episode „Bielefeld 23“: Privatdetektiv Wilsberg (Leonard Lansink) und Ekki (Oliver Korittke) brechen zu einer abenteuerlichen Reise nach Bielefeld auf, um Wilsbergs altem Freund Manni (Heinrich Schafmeister) aus der Patsche zu helfen. Für das Bauprojekt „Bielefeld 23“ soll Bauamtsleiter Manni Höch nämlich Bestechungsgelder angenommen haben und sitzt deswegen im Knast. Auch Kommissar Overbeck (Roland Jankowsky) ist in Bielefeld, um sich um Merle (Janina Fautz), die Nichte seiner Chefin zu kümmern. Als Overbeck hört, dass Wilsberg und Ekki in der Stadt sind, mischt er sich in die Ermittlungen der Bielefelder Kommissare Harald Drechshage (Stefan Haschke) und Thuong Nhi (Mai Duong Kieu) ein.

Teile diesen Artikel: