28. April 2017 / Lokalnachrichten

Das neue "Loom"

Bald ist es soweit - Eröffnung in der Bahnhofstraße

Das neue

Das momentan größte Bauprojekt in Bielefelds Innenstadt nimmt so langsam Formen an. Das sogenannte „Loom“, was von vielen Bielefeldern bereits sehnsüchtig erwartet wird, befindet sich zwar noch in der Bauphase, jedoch wurden schon vor der Öffnung einige technische Highlights angekündigt, freies W-LAN mittlerweile fast schon standartmäßig inklusive.

Im Gespräch mit der Lokalzeitung verriet Center-Manager Michael Latz bereits, dass wohl elektronische Tafeln neben einer Centerübersicht auch 3D-Ansichten und Wege zu den einzelnen Shops der insgesamt 120 Niederlassungen zeigen sollen. Auch per Smartphone soll diese Art von Navigation, mittels einer Verknüpfung mit Google Maps, möglich sein. Sogar das Parken und anschließende Aufsuchen des eigenen Fahrzeugs möchten die Betreiber des „Loom“ Ihren Besuchern möglichst einfach machen. Hierzu werden diese ebenfalls per Smartphone mit einem QR-Code versorgt, der anschließend in Verbindung mit speziellen Parkkarten hinter der Windschutzscheibe sowohl auf dem Weg zurück zum Auto als auch bei der dann problemfreien Durchfahrt an der Schranke und dem Bezahlen der Gebühren in Form einer automatischen Abbuchung helfen soll. Die Parkmöglichkeiten sollen sich insgesamt auf 560 Stellplätze belaufen.

Wer bei diesen ganzen technischen Spielereien mal den Überblick verliert oder anderweitige Fragen hat, kann sich an einem der sogenannten Info-Gates an einen Mitarbeiter wenden. Ein weiteres interessantes Detail in den Planungen stellt das sogenannte Click-and-Collect-System dar, wodurch die Kunden sich vorher im Internet ausgesuchte Ware einfach und schnell in den Geschäften abholen können. Ein ähnliches Angebot bietet das sogenannte „Shopping ohne Schlepping“, welches Ihnen als Kunde eine Lieferung Ihres Einkaufes nach Hause möglich macht, allerdings erst ab 19 Uhr. Auch für den Spaß der kleinen Mitglieder der Familie ist gesorgt. Mit dem sogenannten Playground soll im Loom ein interaktiver Spielplatz Platz finden, der seine Oberfläche abhängig von den Bewegungen der jüngsten Loomgäste verändert.

Nach eigenen Aussagen soll das in Zukunft größte Einkaufscenter in Bielefelds Innenstadt allen Arten von Kunden gerecht werden. Auf der einen Seite gibt es auch einige Restaurants, teilweise mit Außengastronomie. Auf der anderen Seite soll auch den Wünschen der pragmatischen Käufer mit einer einfachen und schnellen Abwicklung Ihrer Wünsche nachgekommen werden. Durch einen eigenen Außeneingang sollen die Gastronomiebetriebe auch unabhängig vom Loom an sich öffnen können, so solle der „offene Charakter“ betont werden, durch den das Center „keine Kunden verschlucken, sondern den bestehenden Handel in der City ergänzen soll“, berichtet Latz. Auch Bars, Cafés, Spezialitätentheken und ein 350 Sitzplätze fassender „Foodcourt“ sollen das Loom und seine Besucher bereichern.

Nach diesen Informationen können sich wohl alle Bielefelder und auch Besucher der Stadt auf das neue, hochmoderne Einkaufscenter in der Bahnhofstraße freuen, das im Herbst diesen Jahres eröffnen soll. Hoffen wir, dass bis dahin alles nach Plan läuft!


Meistgelesene Artikel

Soforthilfe für Gas und Wärme in Kraft getreten
Allgemeines

Kunden sollen im Dezember nicht für Gas und Fernwärme überweisen

weiterlesen...
Gesucht: neue Bielefeld-Guides
Allgemeines

Bewerbung ab sofort möglich

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frohe Weihnachten
Lokalnachrichten

... Euch eine schöne Zeit !!!

weiterlesen...