17. September 2022 / Allgemeines

„ohne auto mobil“ zwischen Herford und Bielefeld

Sport- und Familientag auf der B61

Bielefeld und Herford machen es gemeinsam möglich: Am Sonntag, 18. September, wird die Bundesstraße 61 zwischen den ostwestfälischen Nachbarstädten wieder für einen Tag zur Fahrrad-, Rollschuh- und Laufstraße.

Bereits zum siebten Mal wird die Strecke zwischen Bielefeld und der Hansestadt Herford an einem Sonntag von 10 bis 18 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Bürgerinnen und Bürger können dabei die rund 16 Kilometer auf unterschiedlichste Art und Weise zurücklegen. Wichtig ist nur, dass das eigene Automobil zu Hause bleibt. „Mit dieser Aktion möchten wir bewusstmachen, wie erholsam und abwechslungsreich ein Tag ohne motorisierten Kraftverkehr auf einer vielbefahrenen Straße sein kann“, erklärt Martin Adamski, Dezernent für Umwelt, Mobilität, Klimaschutz und Gesundheit der Stadt Bielefeld.

„Wir freuen uns sehr, dass man in diesem Jahr endlich wieder die Strecke zwischen Herford und Bielefeld autofrei erleben kann. Inzwischen besitzen viele Menschen E-Bikes und können somit die gesamte Strecke mühelos bewältigen“, sagt Joanna Schlaberg, Geschäftsführerin der Herforder Stadtverkehrsgesellschaft, Veranstalter auf Herforder Gebiet und ergänzt: „Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung steht unter anderem die Information zu den Planungen für den Radschnellweg OWL von Minden nach Herford sowie zu dem sich noch in Planung befindlichen Radschnellweg OWL 2.0 zwischen Herford, Bielefeld, Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück, die zukünftig eine komfortable Städteverbindung für den Radverkehr bieten.“

Die Veranstaltung gibt darauf bereits einen Vorgeschmack: Vor dem Alten Rathaus in Bielefeld gibt es neben einem Infostand auch die Möglichkeit auf einem vier Meter breiten grünen Teppich die Ausgestaltung des zukünftigen Radschnellweges zu erfahren.

Auf dem Streckengelände werden sich lokale Akteurinnen und Akteure, Vereine sowie Organisationen platzieren und den bis zu 50.000 Teilnehmenden Themen wie Freizeitangebote, Nachhaltigkeit und ökologische Mobilität vermitteln und näherbringen. Aber auch der in der Corona-Pandemie ausgebliebene Austausch soll in den Fokus gerückt werden. Es ist immer wieder schön, wenn sich Herforder und Bielefelder auf offener Straße begegnen und sich Gespräche oder gar Freundschaften entwickeln. 

In Bielefeld beginnt die Strecke am Rathaus am Niederwall, führt über Heepen und Milse über die Bielefelder Straße in Richtung Stedefreund und endet im Quartier Radewig in Herford. Auf den 16 Kilometern werden die Teilnehmenden an unterschiedlichen Stationen in Berührung mit Mitmachprogrammen und Wissenswertem kommen. Auf dem Rathausvorplatz in Bielefeld wird es unterschiedliche Infostände geben sowie Spielaktionen für Kinder. An der Ecke Heeper und Vogteistraße wartet eine Fahrrad-Waschanlage auf ihren Einsatz, ebenso wie eine Fahrrad-Reparaturstation des Amts für Verkehr. An der Herforder Straße in Brake finden sich verschiedene Info- und Mitmachstände sowie der Carolinen-Design-Truck; an der Radrennbahn wird außerdem der Ausblick vom Bielefelder „Ballon am Kran“ sicher wieder ein Highlight sein.

Auf Herforder Gebiet präsentiert die Klimameile am WWE-Parkplatz Mitmach-Angebote und Infostände. Aber auch die Stadtwerke Herford bei der Station Mercedes-Benz Senger sind mit ihren Looping Bikes dabei und in luftiger Höhe lässt sich in Stedefreund ebenfalls im Ballon am Kran Herforder Höhenluft schnuppern. 

Musik, „magische“ Unterhaltung und Straßenkunst säumen zudem den Weg an vielen Stellen. Gastronomische Angebote entlang der gesamten Strecke runden das Programm für Jung und Alt zwischen den beiden Nachbarstädten ab und schaffen Gelegenheit für die ein oder andere Verschnaufpause.

Folgende Straßen sind von 10 bis 18 Uhr für den Autoverkehr gesperrt:

B61 - Herforder Straße bzw. Bielefelder Straße
Viktoriastraße
Heeper Straße
Vogteistraße
Schelpmilser Weg
Heidenheimer Straße
Heilbronner Straße

Neben dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Technischen Hilfswerk (THW), die sich für die Sicherheit und Verkehrsführung verantwortlich zeigen, sind auch zahlreiche Ordnerinnen und Ordner als Streckenposten vor Ort und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Die siebte Auflage von „ohne auto mobil“ wird unterstützt von der AOK Nordwest, der Herforder Brauerei, dem wellteam sowie dem Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Interessierte finden im Internet die gesamte Wegstrecke samt Programm unter https://www.bielefeld.jetzt/node/26647 oder unter https://herford-erleben.de/ohneautomobil 
Datei
pocketplan_ohne_auto_mobil_2022_korrigiert.pdf

Meistgelesene Artikel

Blitzer ab dem 09.01.2023
Anzeige Partner

Allen eine gute Fahrt

weiterlesen...
So war der Bielefelder Weihnachtsmarkt 2022
Allgemeines

Die Bielefeld Marketing GmbH zieht als Veranstalterin eine positive Bilanz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Blitzer ab dem 23.01.2023
Allgemeines

Allen eine gute Fahrt

weiterlesen...
Wochenmarkt im Herzen der Altstadt startet wieder
Allgemeines

Bielefelder Altstadtmarkt ab 21. Januar: dienstags, freitags und samstags

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Blitzer ab dem 23.01.2023
Allgemeines

Allen eine gute Fahrt

weiterlesen...
Wochenmarkt im Herzen der Altstadt startet wieder
Allgemeines

Bielefelder Altstadtmarkt ab 21. Januar: dienstags, freitags und samstags

weiterlesen...