26. Januar 2018 / Allgemeines

Neue Broschüre zu Mutterschutz und Elternzeit

Bielefeld App informiert

Neue Broschüre zu Mutterschutz und Elternzeit

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld hat die Broschüre „Mutterschutz - Elterngeld - ElterngeldPlus - Elternzeit“ neu aufgelegt. Anlass sind die seit dem 1. Januar geltenden neuen Regeln für den Mutterschutz.

Das seit 1952 geltende Mutterschutzgesetz wurde grundlegend reformiert, um den gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu entsprechen. So gilt das neue Gesetz auch für Schülerinnen und Studentinnen und die Regelungen zum Verbot der Nacht- und Sonntagsarbeit gelten jetzt für alle Branchen. Die Arbeit an Sonn- und Feiertagen sowie in der Nacht von 20 bis 22 Uhr ist grundsätzlich erlaubt, wenn die Frau sich ausdrücklich dazu bereit erklärt und die zuständige Behörde zustimmt.

Schon vorher, mit Verkündung des Gesetzes Mitte 2017, galten die Regelungen zur verlängerten Schutzfrist nach der Geburt eines Kindes mit Behinderungen sowie der Kündigungsschutz nach einer Fehlgeburt. Auch diese Neuregelungen sowie arbeitsrechtliche Fragen zum Thema Mutterschutz, Kündigungsschutz, Gesundheitsschutz während der Schwangerschaft und Informationen über finanzielle Ansprüche während der Schutzfristen, umfasst die Broschüre. Darüber hinaus enthält sie alle wichtigen Regelungen zum Elterngeld, ElterngeldPlus und zur Elternzeit.

Erhältlich ist die Broschüre im Internet unter www.frauen-in-bielefeld.de oder in der Gleichstellungsstelle, Altes Rathaus, Niederwall 25, Zimmer 254.

Meistgelesene Artikel

Neues Weihnachtsdorf auf dem Jahnplatz
Allgemeines

Bielefelder Weihnachtsmarkt in der Innenstadt startet ab 21. November

weiterlesen...
Gesucht: neue Bielefeld-Guides
Allgemeines

Bewerbung ab sofort möglich

weiterlesen...

Neueste Artikel

Kultur tut gut
Allgemeines

Bielefelder Kultur verschenken

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kultur tut gut
Allgemeines

Bielefelder Kultur verschenken

weiterlesen...