1. Dezember 2021 / Allgemeines

Abbrucharbeiten in vollem Gange

Stadtwerke sanieren Stützmauer auf dem Betriebsgelände an der Schildescher Straße

Die Abbrucharbeiten haben begonnen: Die Stadtwerke Bielefeld sanieren die Stützmauer, die parallel zu den Bahngleisen ab der Brücke Beckhausstraße in westliche Richtung verläuft. Das Bauwerk, etwa 250 Meter lang und rund 10 Meter hoch, hat seine Nutzungsdauer erreicht. Die Mauer ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Gaswerk und späterem Heizkraftwerk gewachsen. Die direkt angebauten Kohlebunker sind bis zum Auslaufen der Kohleverfeuerung im Jahre 2012 genutzt worden. Die Stadtwerke Bielefeld sind als Eigentümer für die statische Verkehrssicherheit und Standsicherheit verantwortlich und investieren dafür gut vier Millionen Euro. Der Neubau sieht eine Sichtbetonwand mit oben angesetzter Böschung zu den Gleisen vor. Das Ladegleis, das zur Kohlelieferung diente, wurde bereits 2019 zurückgebaut. Die Firma Hagedorn nimmt aktuell die Abbrucharbeiten vor, die bis Ende des Jahres dauern sollen. Mit einer endgültigen Fertigstellung rechnen die Stadtwerke bis Ende 2022.

Meistgelesene Artikel

Neues Weihnachtsdorf auf dem Jahnplatz
Allgemeines

Bielefelder Weihnachtsmarkt in der Innenstadt startet ab 21. November

weiterlesen...
Gesucht: neue Bielefeld-Guides
Allgemeines

Bewerbung ab sofort möglich

weiterlesen...

Neueste Artikel

Kultur tut gut
Allgemeines

Bielefelder Kultur verschenken

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kultur tut gut
Allgemeines

Bielefelder Kultur verschenken

weiterlesen...