Wetter | Bielefeld
10,8 °C

Das Bielefelder Kunst-Dreieck stellt sich vor

Mit "Walk the line" wollen Nadine Droste (Kunstverein Bielefeld), Christiane Heuwinkel (Kunstforum Hermann Stenner), Marianne Weiß (Bielefeld Marketing) und Dr. Jutta Hülsewig-Johnen (Kunsthalle Bielefeld, v. l.) gemeinsam Lust auf Kunst machen.
Bild: Bielefeld Marketing GmbH

Das Bielefelder Kunst-Dreieck stellt sich vor
Kunsthalle Bielefeld, Kunstforum Hermann Stenner und Kunstverein Bielefeld laden zu „Walk the Line“ am 11. Oktober 2019 ein

Geographisch formen die drei Ausstellungshäuser in der Bielefelder Altstadt ein Dreieck. Architektonisch bilden sie einen Dreiklang von Moderne über Klassizismus bis Spätrenaissance. Inhaltlich liegen sie ganz auf einer Linie: Sie wollen Lust auf Kunst machen! Am Freitag, 11. Oktober 2019, bündeln die Kunsthalle Bielefeld, das Kunstforum Hermann Stenner und der Kunstverein Bielefeld erstmals ihre Kräfte – und stellen bei „Walk the Line“ das Bielefelder Kunst-Dreieck vor.

Das gemeinsame Thema bei „Walk the Line“ sind Linien, denn die drei Bielefelder Häuser beschäftigen sich in ihren aktuellen oder kommenden Ausstellungen mit installativen und graphischen Arbeiten. An diesem Abend laden sie ab 18 Uhr zum kulturellen Zirkeltraining. In jedem der Häuser werden halbstündige Führungen angeboten, eine viertelstündige Pause ermöglicht den Wechsel durch den beleuchteten Skulpturenpark. Hier erstrahlt das Kunst-Dreieck und weist den Weg von einem Haus zum anderen. Ab 22 Uhr startet die Kunst-Dreiecks-Party mit DJ Lena vom Diana Kollektiv und einem Supportact vom ‚Nummer zu Platz‘ im Johnson’s. Der Eintritt bei „Walk the Line“ ist frei.

Linien verbinden – diese Ausstellungen sind in den kommenden Wochen in den Häusern im Kunst-Dreieck zu sehen: Die Kunsthalle Bielefeld zeigt seit 31. August die Ausstellung „Künstlerräume – Grafiken aus der Sammlung“ mit Werken von Anni und Josef Albers, Ernst Wilhelm Nay, Yoko Ono, Pablo Picasso, Hermann Stenner und Karl Schmidt-Rottluff. Im Kunstverein Bielefeld ist seit dem 7. September die spanische Künstlerin Beatriz Olabarrieta mit ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Deutschland „Stay Twice“ zu sehen. Im Kunstforum Hermann Stenner heißt es seit 21. September: „Erst ordentlich Zeichnen lernen! – Der Maler als Zeichner“ mit Werken Hermann Stenners.

Teile diesen Artikel: