Wetter | Bielefeld
9,9 °C

Notarzteinsatz am Jahnplatz

Notarzteinsatz am Jahnplatz

Notarzteinsatz am Jahnplatz

Am Mittwochmittag, 17. Januar ist es gegen 14:15 Uhr zu einem Notarzteinsatz an der Stadtbahn-Haltestelle Jahnplatz gekommen. Aufgrund dessen konnten sämtliche Stadtbahnlinien die Haltestelle Jahnplatz nicht anfahren. moBiel richtete einen Schienenersatzverkehr mit insgesamt sechs Bussen ein (Details siehe unten). Die Haltestelle Jahnplatz wurde während des Einsatzes geräumt. Die Strecke wurde um circa 16 Uhr wieder freigegeben. Bis die Bahnen wieder ihren gewohnten Takt fahren konnten, dauerte es circa eine Stunde.

Die Linie 1 fuhr zwischen den Haltestellen Schildesche und Sudbrackstraße und zwischen Senne und Obernstraße. Zwischen Sudbrackstraße und Obernstraße gab es einen Schienenersatzverkehr.

Die Linie 2 fuhr zwischen den Haltestellen Altenhagen und Beckhausstraße und zwischen Sieker und Landgericht. Ab der Beckhausstraße war ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Linie 3 fuhr nur zwischen den Haltestellen Babenhausen-Süd und Hauptbahnhof und Stieghorst und Obernstraße. Zwischen Hauptbahnhof und Obernstraße gab es einen Schienenersatzverkehr. Zwischen Stieghorst und Obernstraße wurde die August-Schröder-Straße als letzte reguläre Haltestelle angefahren.

Die Linie 4 endete während des Einsatzes am Hauptbahnhof.

Teile diesen Artikel: